Blog Image

Neuigkeiten

aktuelle News

https://www.facebook.com/notkleintiere.de

Zusammenfassung der Neuigkeiten 2010 bis 2014 hier:

http://notkleintiere.de/news2010-2014/index.html

Storchrettung

Neuigkeiten 2015 Posted on 14 Jul, 2015 14:15

Update 23 Uhr:
10 Stunden haben sich gelohnt. Wir haben ihn… dank vieler Helfer vor Ort haben wir es gemeinsam geschafft. Wir haben bis zur Dunkelheit gewartet um ihn einzufangen. 2 von uns haben vor Ort gewartet abends dass er nicht abhaut bzw. Wohin er abhaut. Treffpunkt mit zehn Helfern vor Ort und unser Plan hat geklappt. Bringen ihn jetzt zum Tierarzt.
Danke an das spitzen Team Heute.

Er ist soeben in unserem Arm eingeschlafen. Maden schon bis in Brustkorb rein zum Herzen. Hat grün rausgesubbt. Ist schon innerlich verwest. War allerhöchste Eisenbahn. TA sagte auch er wäre elendich verhungert weil er nicht mehr richtig fangen konnte. War total abgemagert. Aber die Maden haben sich auch schon zu den Organen vorgefressen

Wir haben ihn trotzdem retten können indem wir ihm weiteres Leid, Schmerzen und Qual erspart haben…

Update: 10 Helfer und Storchbeauftragter auch vor Ort. Fangversuch schlug fehl. 16 Uhr haben wir Unterstützung mit Blasrohr. Müssen den Storch jetzt suchen. Ist Richtung Schmachtenhagen geflogen. Bitte Sichtungen melden. Uns erkennt ihr an dem Leuchtbalken Rundumleuchte Orangelicht.
Polizei und Feuerwehr rückt nicht aus da kein jagdbares Wild, so sagten sie es der Finderin am Telefon.
Bei geteilten Beiträgen bitte direkt hier auf den Hauptbeitrag gehen damit unsere Helfer und Mitarbeiter es sehen und lesen können.
Da wir am suchen und einfangen sind können wir hier nicht online sein ganze Zeit oder PNs antworten. Auf Feld und Wald auch kein Internet. Bitte die Notfallzentrallnummer anrufen bei Sichtung oder Fund: 01623177177

Brauchen Hilfe Storch mit komplett zerschmettertem Bein.
16515 Oranienburg Schmachtenhagen Ost Feld an der Birkenchaussee
Fliegt weg wenn man sich annähert oder Auto kommt. Er muss schnellstens zum Tierarzt.
Brauchen viele Helfer zum einfangen helfen.
Wer kommt aus Nähe 16515



Bärchen aus dem Abflußrohr

Neuigkeiten 2015 Posted on 14 Jul, 2015 14:03

Waschbärrettung aus Abflußrohr
Diese beiden nassen Zwerge saßen den ganzen Tag in einer Rattenlebendfalle.
Ein Schädlingsbekämpfer hat die beiden heute in seiner Falle gehabt. Ist mit den beiden sofort zur Tierklinik nach Zehlendorf. Dort wollten sie die beiden Zwerge einschläfern. Das wollte der nette junge Mann natürlich nicht und nahm die beiden wieder mit in der Hoffnung jemanden zu finden.
Nach einigen Telefonaten bekam er dann unsere Nummer. Wir haben uns gerade mit ihm getroffen und bringen die kleinen jetzt ins warme Bettchen nach Haus wo sie auch gleich ein Fläschchen bekommen werden. Jetzt schlafen sie unter meinem Pullover und trocknen gerade und ich bin nass „smile“-Emotic
Danke für die Rettung der beiden Zwerge an den netten jungen Mann, der jetzt übrigends ehrenamtlicher Helfer bei uns ist



Waschbär mit Böller in die Luft gejagt

Neuigkeiten 2015 Posted on 14 Jul, 2015 14:01

Und noch ein Unglückswaisenbärchen….
Eine Geschichte wie man sie nur aus dem TV kennt…
Jugendliche haben einen Chinaböller in den Bau der Waschbären gesteckt. Die Waschbärmama hat den Böller aus den Bau bringen wollen. Als sie draußen war explodierte der Böller und Mama flog mit ihm in die Luft
Aber sie starb heldenhaft und hat das kleine somit gerettet… R.I.P. kleine Waschbärmama…



wütend

Neuigkeiten 2015 Posted on 14 Jul, 2015 13:59

Und schon wieder machen mich Menschen wütend!!!!
Gestern abend erhielten wir einen Anruf aus dem Nachbardorf. 2 Waschbärbabys… wir wollten sie abholen aber die Finder wollten sie unbedingt noch bei sich behalten. Der 3 jährige Sohn schläft schon und wolle sich doch morgen von ihm noch verabschieden.
Leider hatten wir da die Adresse noch nicht.
Wir dachten OK wenn er sich verabschieden möchte haben sie die beiden wahrscheinlich schon eine Weile selbst aufgezogen und hängen an ihnen…
Heute mittag also eben der Anruf “wann wir die kleinen abholen. Einer ist schon fast tot”
Die kleinen waren in einem Pappkarton mit 2 Handtücher und Katzentrockenfutter in einer kalten dunklen Garage. Völlig unterkühlt. Keine Wärme keine Aufzuchtsmilch… und warum????? Einer der beiden starb bei Abholung. Der andere kleine völlig unterkühlte und dehydrierte schreit jämmerlich. Wir haben ihn sofort auf Körpertemperatur gebracht. Stevy gibt ihm gerade die Spritze und wärmt ihn an seinem Körper. Er ist total ausgetrocknet und hat nicht mal mehr Kraft zum trinken….
Diese Familie hat einen 3 jährigen Sohn. Brauchte er nicht auch Wärme und Flasche als Baby???
Ein Apell an alle Finder.
Bitte verständigt SOFORT BEIM FUND EINES WILDTIERBABYS DIE WILDTIERRETTUNG ODER WILDTIERAUFFANGSTATION UND ÜBERGEBT SIE IN DEREN ERFAHRENER OBHUT
Sie sind weder Spielzeug noch sonstiges.
Es sind LEBEWESEN DIE EIN RECHT AUF LEBEN HABEN.
DAS IST TIERQUÄLEREI UND GEHÖRT GENAUSO BESTRAFT AUCH WENN WASCHBÄREN IN DEUTSCHLANDS AUGEN SCHÄDLINGE UND EINE PLAGE SIND
BABYS NOCH 1 NACHT ZU TODE QUÄLEN IST NICHT BESSER WIE EIN JÄGER. DORT HÄTTEN SIE EINEN WENIGER QUALVOLLEN TOD GEHABT

wir geben unser bestes. Der kleine ist aufgewärmt und hat 2 ml von spritze getrunken und bekommt einen Tropf…. die Chancen sind mehr als schlecht….

UPDATE: DAS BRÜDERCHEN HAT ES AUCH NICHT GESCHAFFT
WIR HABEN ALLES WAS MÖGLICH WAR VERSUCHT
TROTZ WÄRME ELEKTROLYTHE USW HAT ER NICHT GESCHLUCKT UND SICH WARSCHEINLICH SELBST AUFGEGEBEN…. RUN FREE…
……………………………………………………………………………………………………………….

Erste Hilfe wenn Ihr keine Wildtierrettung oder Wildtierauffangstation auf die schnelle gefunden habt… Das Tier gehört in ERFAHRENE Hände, genau aus diesem Grund gibt es auch Wildtierstationen…

Habt Ihr ein nachweislich hilfesuchendes Findelkind gefunden dann ist die erste und wichtigste Hilfe die WÄRME denn eine schnelle Auskühlung / Unterkühlung kann die Folge sein, die erste Wärme die man vor Ort hat ist die wärmende Hand, nimm das kleine in beide Handhöhlen und wärme es damit. Auch die Körperwärme hilft, halte das Findelkind an Deine Brust unter Deiner Kleidung. Zu Hause kannst Du eine Wärmelampe oder Wärmedecke benutzen. Ein Taschenofen oder eine normale Tischlampe kann auch erstmal Abhilfe schaffen solltest Du nichts anderes momentan vor Ort haben.
Ein Wasserdampfbad hilft ebenso gut bei Jungvögeln beispielsweise. Nehme dazu einen Topf mit heiß Wasser, auf den Tops ein Gitter oder Netz uns setze das Findelkind darauf bis es wieder eine zartrosa Hautfarbe erreicht, Du kannst dann mit einer Wärmelampe (mit ausreichend Abstand) weiter wärmen.
Eine Kükenwärmeplatte ist auch eine gute Hilfe, all diese Artikel sind unten in den Amazonlinks zu finden.
Moorwärmeflaschen die in Mokrowellen erhitzt werden sind eine gute Alternative zu Wärmeflaschen, denn Wärmeflaschen sind anfangs zu heiß und kühlen zu schnell ab. Moorwärmeflaschen sind auch besonders weich und formbar. Ferkellampe, Heizmatten, beheizbares Taubennest und Elsteinstrahler sind Wärmequellen die wir selber immer wieder erfolgreich nutzen.
Große Vorsicht ist geboten bei Überhitzung!
Temperaturen ab 40 Grad können zu Überhitzung und schnellen Tod führen!
Aus diesem Grund bitte ständig die Temperaturen kontrollieren, mit einem Thermometer, nicht mit der bloßen Hand und Gefühl. Unbedingt ausreichend Abstand einhalten bei Wärmelampen und Elsteinstrahler, es kann zu Verbrennungen und Überhitzung führen. Luftfeuchtigkeit erhöhen, da eine Austrocknung die Folge sein kann durch hohe Temperaturen bei niedriger Luftfeuchtigkeit!
Wir selber nutzen für noch nicht thermostabile Jungtiere Wärmeboxen, in diesen Wärmeboxen kann man die Temperaturen selber regeln. Kükenheime und Aufzuchtboxen für Papageien findet Ihr im Kleintierzuchtbedarf und eignen sich sehr gut. Man kann sie auch selber nachbauen mit handwerklichem Geschick.

Flüssigkeit. Zur Aufzucht von Waschbärwelpen, Marderwelpen etc. eignet sich KatzenAUFZUCHTSMILCH, ein Pulver was man mit Wasser anrührt. Dies ist zu 99% bei Tierarztpraxen vorrätig und in Zoofachgeschäften. Sollte es Sonntags sein und nichts zu bekommen kann man vorerst als Notnahrung Fencheltee mit etwas Honig geben. Sollte keine Flasche da sein geht auch eine Einmalspritze (ohne Nadel natürlich) Vorsichtig die Nahrung nach der Aufwärmung des Babys eingeben. Den Welpen nicht auf den Rücken legen wegen Verschluckungsgefahr. Danach vorsichtig das Bäuchlein reiben, am besten mit einem feuchten Tuch, das ahmt das Muttertier nach und regt zum Stuhlgang und Wasserlassen an.



Fundkatze mit Happy End

Neuigkeiten 2015 Posted on 14 Jul, 2015 13:57

Update:
Bibbel ist wieder zu Hause! Die kleine Maus wurde seit 5 Wochen vermisst!
Wir freuen uns von ganzem Herzen mit der Familie. Schon am nächsten Tag konnten wir dank Facebook eine Familie wieder glücklich machen…

P.S.: Sanny hat die Kleine auch gleich gechippt

Wir wurden heute, 18.06.2015, um 22 Uhr wegen einer Fundkatze zum Einsatz gerufen!

Fundort: Oranienburg, Bernauer Str./ Ecke Stralsunder Str.
Wer vermisst oder kennt diese Katze?

Wir sind über jeden Hinweis dankbar damit sie schnellstmöglich wieder nach Hause kann!



Wildschweinfrischling in Not

Neuigkeiten 2015 Posted on 14 Jul, 2015 13:54

Es erreichte uns, unter anderem, folgender Hilferuf:
Im Zaun der Carl-Benz-Oberschule in Reinickendorf/ Hermsdorf hängt ein Wildschweinbaby fest.
Sanny und Stevy haben sich sofort auf gemacht. Es bot sich ihnen kein schöner Anblick: der Maschendraht hat sich in den Rücken des Kleinen gebohrt.
Die Beiden schnitten ihn , beobachtet von der Bache, aus dem Zaun heraus. Sanny hielt ihn sicher im Arm als sie schnell zum Einsatzwagen (der leider sehr weit weg geparkt werden musste) zurück rannten und ihn notversorgten. Die Atmung war schwer, alles musste schnell gehen…Tropf, Wärme, OP, Erstversorgung
Zeckenentfernung und Fliegeneierentfernung – er hat wohl alle eingesammelt, die dort vor Ort waren

Ich möchte hier einmal aus eigenen, internen Reihen, unsere Hochachtung gegenüber Sanny und Stevy aussprechen. Gerade mit der Bache im Rücken hätten wir bestimmt nicht so besonnen und ruhig gearbeitet, wie die Beiden!

Danke Ihr Zwei! Euer Team ist stolz auf Euch

Der kleine wurde schnellstmöglich zu seiner Familie zurückgebracht und wurde auch freudig in Empfang genommen…



R.I.P. Dodi

Neuigkeiten 2015 Posted on 14 Jul, 2015 13:50

Das Team vom Gnadenhof hat heute einen schmerzlichen Verlust erlitten.
Unser kleiner Dodi musste über die Regenbogenbrücke gehen.
Bitte verzeiht, wenn wir heute noch nicht im Stande sind einen schönen Nachruf für den Kleinen zu schreiben.
Dodis Tod zerreißt uns das Herz und wir brauchen jetzt ersteinmal etwas Ruhe.
Dodis Wirbelsäule machte nicht mehr mit und er bekam starke Schmerzen, hinzu kam der Verdacht auf einen Hirntumor. Bettina ist mit Dodi den letzten Weg gemeinsam gegangen.
Wir zünden heute Abend alle eine Kerze an und wünschen ihm eine gute Reise über den Regenbogen.