3.5.

Seit Freitag irrte das kleine Fuchsmädchen “Renesmee” humpelnd auf einem verwilderten Grundstück in Woltersdorf alleine umher. Keine Eltern oder Geschwister auffindbar… Ricardo hat sich für uns gleich auf den Weg gemacht um nach der kleinen zu schauen. Sie sprang ihm sofort in den Schoß und bettelte nach Hilfe. Ricardo ist sofort mit ihr zum Tierarzt zur Erstbehandlung. Vor dem Veterinäramt haben wir uns dann getroffen und nehmen die kleine jetzt mit. Einige Tage muss sie noch in Quarantäne und gepäppelt werden, Staupe und Parvotest und Augen testen lassen beim Tierarzt da sie nicht gucken kann bis sie zum Finder ziehen darf